Donnerstag, 22. März 2012

~ Der König von Luxor ~

* 1941

Erzählt wird die abenteuerliche Lebensgeschichte von Howard Carter. Der verspottete Amateur-Ausgräber stieg mit der Entdeckung des Grabes von Tut-ench-Amun zum König von Luxor auf. 
Der schüchterne, halbwüchsige Carter verliebt sich unsterblich in seine dreizehn Jahre ältere Lehrerin. Die schöne Sarah Jones ist der Grund, warum Carter die englische Grafschaft Norfolk verlässt und nach Ägypten geht, um den Schatz des Jahrhunderts zu suchen. Dreißig Jahre lang ühlt sich Carter durch den Wüstensand und ist dabei dem Wahnsinn oft näher als dem Erfolg. Doch dann weist ihm eines Tages eine geheimnisvolle Katze den richtigen Weg. ....
Das größte Abenteuer der Archäologie wird unversehens zur 
schönsten Liebesgeschichte des vergangenen Jahrhunderts.....

Klappentext: 1939 treffen sich in London drei Damen, die sich auf der Beerdigung von Howard Carter, dem Entdecker des Grabes von Tut-ench-Amun. kennengerlent haben. Jede von ihnen hat sein Leben beeinflußt: Sarah Jones, Carters Lehrerin und erste Liebe. Lady Evelyn Beauchamps, die behauptet, sie sei der Grund für Carters Ägypten-Reise. Und Carters Nichte Phyllis Walker, die zu ihm stand, als sein Ruhm in Vergessenheit geriet. Jede kennt ein Stück aus seinem Leben, das zur Lösung eines archäologischen Rätsels führt....

Sophie dazu: Ein spannender Roman mit historischem Hintergrund. Die Darstellung des H.C. entspricht wohl nicht ganz der wirklichen Person, aber das ist die Freiheit des Künstlers. Auf jeden Fall hörenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen