Mittwoch, 15. Dezember 2010

~ Das Haus am See ~

Originaltitel: The Lakehouse

Architekt Alex zieht in ein verlassenes Haus, das einst von seinem berühmten Vater erbaut wurde. Er findet im Briefkasten ein Schreiben der Vormieterin Kate. Zwischen den beiden entwickelt sich eine innige Brieffreundschaft. Doch irgendetwas stimmt nicht. Es stellt sich heraus, das zwischen den beiden eine Zeitspanne von zwei Jahren liegt. Da sich die beiden sehr zueinander hingezogen fühlen beschließen sie sich zu treffen und fordern somit das Schicksal heraus....

~ Braveheart ~

Braveheart von 1995 ist ein leidenschaftliches Epos über den Schotten
William Wallace, der im 13. Jahrhundert die Revolte gegen den tyrannischen englischen König Edward I. anführte.

Gibson stellt Wallace sehr behutsam als einen Mann dar, der der Geschichte aus dem Weg gehen will, bis die Ereignisse ihn zum Handeln zwingen.

Die nun folgende Freundschaft und der Mut, den Wallace auf dem Schlachtfeld mit seinen Kriegern teilt, ist unverfälscht und so erhebend, dass beim Zuschauer Neid ausgelöst wird. Auch als die Sache anfängt schiefzulaufen, bricht der Film nicht einfach unter der düsteren Atmosphäre zusammen. Eine der beeindruckendsten Elemente des Films ist der Wirklichkeitsanspruch, mit dem Gibson die Schlachtszenen filmt, in der Hunderte von Statisten (unter anderem auch die Nachfahren von William Wallace, sie stehen in der ersten Reihe neben Gibson) mittelalterliche Waffen schwingen.

Sophie dazu: wie immer im Original gesehen, einwandfrei, spannend, lehrreich und handwerklich perfekt. Allerdings sind es für meinen Geschmack der blutrünstigen Schlachten ein paar zu viele.

~ Gefährliches Geheimnis ~


Originaltitel: A Funeral in Blue

Ein spannender Fall für Detektiv William Monk

London 1961. Elissa Beck wird ermordet in einem Maleratelier aufgefunden. Ihr Ehemann, der böhmische Arzt Kristian Beck, gilt bald als Hauptverdächtiger. Doch Privatdetektiv William Monk will nicht an die Schuld des Arztes glauben. Er deckt bei seinen Nachforschungen nicht nur Elissas Spielsucht auf, sondern stößt auch auf Spuren, die in ihre Wiener Vergangenheit führen - und die ist keineswegs lupenrein...

"In Anne Perrys victorianischem England pulsiert das Leben; es ist mit wunderbaren Figuren bevölkert, die man nicht mehr vergisst."

Faye Kellerman

Sophie dazu: leidlich spannend, recht langatmig und dann eine ganz einfache Lösung...
dieser Anne Perry ist so gar nicht nach meinem Geschmack, darf auch mal sein....

Donnerstag, 2. Dezember 2010

~ Der geheime Faden ~

Kylie Fitzpatrick
*1964

Originaltitel: Tapestry

Sie ist Historikerin und meint alles zu wissen über die Schlacht von Hastings und den Teppich von Bayeux, die wohl berühmteste Stickarbeit des 11. Jahrhunderts.
So zweifelt Madeleine zunächst an der Echtheit des Tagebuchs einer königlichen Stickerin, das sie übersetzen soll. Wie konnte das dicht beschriebene Pergament in dem schwarzen Ebenholzkästchen fast tausend Jahre unentdeckt bleiben? Und ist es überhaupt vorstellbar, dass eine Stickerin im mittelalterlichen Angelsachsen schreiben konnte?
Madeleine reist für ihre Recherchen nach Canterbury und entdeckt dort, dass eine mysteriöse Verbindung zwischen ihrer eigenen Familie und der Stickerin besteht.
Mehr noch: mit Hilfe des Tagebuchs kommt Madeleine einer verhängnisvollen Intrige am angelsächsischen Hof auf die Spur und lüftet schließlich das Geheimnis um den Teppich von Bayeux....

"Eine packende Reise ins Mittelalter"

Bella

"Ein spannender Schmöker - besonders für all jene, die Historie aus Frauensicht mögen."

Flensburger Tageblatt