Montag, 11. Oktober 2010

~ Dunkler Grund ~

*1938

Originaltitel: Sins of the Wolf

England zur Zeit der Königin Victoria

Flackernde Gaslampen in prunkvollen Salons, klackende Pferdehufe auf feuchtglänzendem Pflaster - und eine Eisenbahnfahrt mit tödlichem Ausgang.

Privatdetektiv William Monk, penetrant hartnäckig und auf verzwickte Fälle spezialisiert, nimmt die Ermittlungen auf; zumal er einer Frau helfen kann, der er schon lange gewogen ist.

"Anne Perry stattet ihre Romane mit psychologischer Spannung und unvergesslichen Personen aus. Das Ergebnis ist erste Klasse."

THE NEW YORK TIMES

Sie ist für die Aufgabe wie geschaffen: Als in einer englischen Zeitung eine Betreuerin für die Reise einer vornehmen, etwas kränkelnden älteren Dame von Edingburgh nach London gesucht wird, packt Hester Latterly entschlossen zu. Neugierig fährt die ehemalige Krankenschwester aus dem Krimkrieg nach Schottland und wird dort in ihre Aufgabe eingewiesen. Sie soll ihre Schutzbefohlene, Mrs. Farraline, während der ermüdenden Eisenbahnfahrt nicht nur unterhalten, sondern der Herzkranken auch die genaue Dosis einer Digitalis-Medizin verabreichen. Doch als zwei Tage später der Zug in London ankommt, macht Hester eine grausige Entdeckung. Die ihr anvertraute Patientin ist in der Nacht gestorben - eines natürlichen Todes, wie zunächst alle annehmen. Doch dann taucht in Hesters Gepäck eine wertvolle Perlenbrosche der Toten auf. Und als schließlich die Obduktion als Todesursache eine Überdosis Digitalis ergibt, wird aus der Anklage wegen Diebstahls eine Anklage wegen Mordes.

Ein verzwickter Fall für Privatdetektiv William Monk, der Hester helfen will. In Edingburgh nimmt er die Ermittlungen auf unf versucht hartnäckig, hinter die Geheimnisse der Familie Farraline zu kommen. Denn dass hinter der Fassade dieser hochanständigen viktorianischen Familie nicht alles zum besten steht, wird schnell klar....

Sophie dazu: ein typischer Anne Perry Krimi, jede Menge Irrungen und Wirrungen, bis die Wahrheit dann endlich ans Licht kommt. Aber dadurch auch spannend bis zur letzten Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen