Montag, 25. Oktober 2010

~ Die Bekenntnisse des Hochstablers Felix Krull ~

Thomas Mann
1875 - 1955

"Felix Krull ist der Schelmenroman unserer Zeit. Wir wüßten auch aus weit entlegeneren Zeiträumen nirgendwo ein so schelmisches Schelmenstück und ein so elegantes, geistvolles, kluges, farbenvolles und spannendes anzugeben, wie es dieser Felix Krull ist. Indem er einen Menschen schildert, der völlig außerhalb ihrer Moralgesetze steht, aber doch auf das amüsanteste und scharfsinnigste über sie moralisiert, wächst der Roman zu einer bedeutenden Kritik der Epoche und erschafft eine Galerie von menschlichen Typen, die diese Kritik höchst lebendig illustrieren. Die Fülle und originelle Konstruierung dieser Typen ist erstaunlich. Es gibt Stellen im Felix Krull, die Anwartschaft auf immerwährende Berühmtheit haben."

Martin Beheim-Schwarzbach

"Ein kunstvolles Rankenwerk von kaustischem Witz und feiner Skurrilität, von derber Komik und volltönendem Humor."

H.-W. Sabais

Sophie dazu: das Buch wurde erfolgreich verfilmt mit Liselotte Pulver und Horst Buchholz

~ Der Tod in Venedig ~

Thomas Mann
1875 - 1955

Sechs Erzählungen und Novellen enthält dieser Band:

1. Der Tod in Venedig
2. Tristan
3. Die vertauschten Köpfe
4. Gladius Dei
5. Schwere Stunde
6. Das Gesetz

~ Die Leopardin ~

*1949

Originaltitel: Jackdaws

Sie ist schön, sie ist mutig und sie hat einen tollkühnen Plan:
Felicity Clairet, genannt "die Leopardin", britische Agentin im besetzten Frankreich.
Um ihr Ziel zu erreichen, muss sie ein Team zusammenstellen, das nur aus Frauen besteht. Dabei kann sie nicht wählerisch sein. Denn für ihr Vorhaben bleiben ihr genau zehn Tage Zeit. Und der Feind ist der Leopardin bereits auf der Spur...

~ Sixtinische Verschwörung ~

Philipp Vandenberg
*1941

Ein historisches Detektivstück, ein politischer Thriller, eine vatikanische Enthüllungsstory

Eine merkwürdige Entdeckung bei der Restaurierung der Sixtinischen Kapelle beunruhigt die Gemüter: Einzelne Bildfelder sind mit Buchstaben versehen, deren Abfolge keinen Sinn ergibt. Auf der Suche nach einer Erklärung stößt Kardinal Jellinek, Präfekt der Glaubenskongregation, in den Geheimarchiven des Vatikans auf ein Dokument, das die Lehre der Kirche in ihren Grundfesten zu erschüttern droht. - Ist dies die späte Rache des Michelangelo an Gottes Stellvertreter?

Sophie dazu: genial aufgemacht und spannend bis zu Schluss....

~ Die Straße ins Nichts ~

James Lee Burke
*1936

Originaltitel: Purple Cane Road

Im Staatsgefängnis von Lousiana droht der jungen Kreolin Letty Labiche die Hinrichtung, obwohl sie möglicherweise unschuldig ist. Als Detective Dave Robischeaux Ermittlungen zu ihrer Rettung anstellt, stößt er überraschend auf die Spur seiner vor mehr als dreißig Jahren verschwundenen Mutter: Sie war damals einfach fortgegeangen, und nun erfährt er, dass sie von zwei brutalen Polizisten aus New Orleans als unliebsame Zeugin ermordet wurde. Doch der Informant wird kurz darauf ebenfalls ermordet....

"Die Robicheaux-Romane sind die besten Thriller in der amerikanischen Literatur. Straße ins Nichts ist der bisher beste von allen."

John Sandford

"Kein anderer Autor besitzt größeren Einfluss auf den zeitgenössischen Kriminalroman als James Lee Burke."

Michael Connelly

~ Der blaue Vogel ~

*1924

In der weiten Landschaft Ostholsteins, inmitten ihrer Hügel und Seen, zwischen Lütjenburg und Plön, liegt Bredenkamp, ein stattliches Gut - Heimat, Nachbarschaft und in den Jahren nach 1945 Durchgangsstation für viele: die Leute vom Gut, die Freunde und zahlreiche Flüchtlinge. Die Pferde nicht zu vergessen, die zum Leben dieser Menschen gehören.
Der blaue Vogel bringt Glück für die Leute auf Bredenkamp, heißt es in einer alten Chronik. Wenn er davon fliegt beginnen die Jahre der Not; seit Jahren hat ihn keiner mehr gesehen.
Und in der Tat erleben die Menschen hier böse Zeiten: Jon Kamphoven, der Gutsherr, hat zwei Söhne verloren, der dritte büßt auf Lebenszeit für eine entsetzliche Tat. Er ist darüber hart und nunnahbar geworden. In seiner Enkeltochter Christine wächst die neue Gutsherrin heran, die es versteht, einen großen landwirtschaftlichen Betrieb erfolgreich zu führen. Sie hat in früher Kindheit einen Schock erlitten und ist seitdem scheu und verschlossen, selbst als junge Frau weicht sie vor jeder BIndung zurück. Erst einem Fremden, einem Mann aus einer ganz anderen Welt - klug, erfahren und geduldig - gelingt es, Christineaus ihrer Starre zu befreien.
Ganz anders Winnie, Chirstines lebensfrohe und unbeschwerte Cousine, die auch auf Bredenkamp aufwächst. Ihre Probleme beginnen erst später, aber Bredenkamp bietet ihr Schutz und Zuflucht.
Und eines Tages kommt aus Amerika , unerwartet und unwillkommen, Christines Halbschwester Moira aufs Gut: sensibel, labil, eine Künstlernatur von hintergründiger Leidenschaft. Christine, die diese junge Schwester Moira voller Hingabe liebt und sich für sie verantwortlich fühlt, gerät in einen neuen Konflikt, als ihre Zuneigung eines Tages mit Abneigung und Hass erwidert wird.
Und doch kehrt der blaue Vogel eines fernen Tages zurück. Ein Kind hat ihn gesehen.....

Sophie dazu: recht spannender Liebesroman mit vielen Verwicklungen...leichte Lektüre nach anstrengenden Arbeitstagen..

Montag, 11. Oktober 2010

~ Die Wanderhure ~


Die grausame Welt des Mittelalters und der Kampf einer Frau um ihr persönliches Glück.

Konstanz im Jahre 1410: Als Graf Ruppert um die Hand der schönen Bürgerstochter Marie anhält, kann ihr Vater sein Glück kaum fassen. Er ahnt nicht, dass es dem adeligen Bewerber nur um das Vermögen seiner künftigen Frau geht, und dass er dafür vor keinem Verbrechen zurückschreckt.
Marie und ihr Vaer werden Opfer einer gemeinen Intrige, die das Mädchen zur Stadt hinaus treibt.
Um zu überleben, muss sie ihren Körper verkaufen.
Aber Marie gibt nicht auf...

Der Stoff wurde verfilmt und am 05. Oktober 2010 bei Sat 1 gesendet.

Sophie dazu: spannende Geschichte, stellenweise ziemlich heftig, aber wohl der damaligen Zeit geschuldet....auch wenn man den Film gesehen hat, es lohnt sich zu lesen...

~ Dunkler Grund ~

*1938

Originaltitel: Sins of the Wolf

England zur Zeit der Königin Victoria

Flackernde Gaslampen in prunkvollen Salons, klackende Pferdehufe auf feuchtglänzendem Pflaster - und eine Eisenbahnfahrt mit tödlichem Ausgang.

Privatdetektiv William Monk, penetrant hartnäckig und auf verzwickte Fälle spezialisiert, nimmt die Ermittlungen auf; zumal er einer Frau helfen kann, der er schon lange gewogen ist.

"Anne Perry stattet ihre Romane mit psychologischer Spannung und unvergesslichen Personen aus. Das Ergebnis ist erste Klasse."

THE NEW YORK TIMES

Sie ist für die Aufgabe wie geschaffen: Als in einer englischen Zeitung eine Betreuerin für die Reise einer vornehmen, etwas kränkelnden älteren Dame von Edingburgh nach London gesucht wird, packt Hester Latterly entschlossen zu. Neugierig fährt die ehemalige Krankenschwester aus dem Krimkrieg nach Schottland und wird dort in ihre Aufgabe eingewiesen. Sie soll ihre Schutzbefohlene, Mrs. Farraline, während der ermüdenden Eisenbahnfahrt nicht nur unterhalten, sondern der Herzkranken auch die genaue Dosis einer Digitalis-Medizin verabreichen. Doch als zwei Tage später der Zug in London ankommt, macht Hester eine grausige Entdeckung. Die ihr anvertraute Patientin ist in der Nacht gestorben - eines natürlichen Todes, wie zunächst alle annehmen. Doch dann taucht in Hesters Gepäck eine wertvolle Perlenbrosche der Toten auf. Und als schließlich die Obduktion als Todesursache eine Überdosis Digitalis ergibt, wird aus der Anklage wegen Diebstahls eine Anklage wegen Mordes.

Ein verzwickter Fall für Privatdetektiv William Monk, der Hester helfen will. In Edingburgh nimmt er die Ermittlungen auf unf versucht hartnäckig, hinter die Geheimnisse der Familie Farraline zu kommen. Denn dass hinter der Fassade dieser hochanständigen viktorianischen Familie nicht alles zum besten steht, wird schnell klar....

Sophie dazu: ein typischer Anne Perry Krimi, jede Menge Irrungen und Wirrungen, bis die Wahrheit dann endlich ans Licht kommt. Aber dadurch auch spannend bis zur letzten Seite.