Montag, 16. August 2010

~ Lieb Vaterland magst ruhig sein ~

1924-2009

Die erregend abenteuerliche Geschichte eines Mannes mit dunkler Vergangenheit, hineingestoßen in die infernalische Welt des Geheimdienstes von Ost und West; ein buntes Panorama Berlins im Jahre 1964, diesseits und jenseits der Mauer; eine Darstellung der Männer, die Fluchttunnels von Ost nach West planten, finanzierten und bauten - all das bringt dieser Roman mit seinem vielschichtigen, dramatischen Geschehen. Aber er ist mehr als eine packende Geschichte reicher Männer und armer Teufel, undurchsichtiger Politiker und gerissener Geschäftemacher, schwerer Jungs und leichter Mädchen - er ist ein leidenschaftlicher Anschlag gegen die Großen unserer Zeit, die sich für ihre weitgespannten Pläne der Kleinen bedienen und sie schuldig werden lassen, gegen jene Mächtigen, die um der Macht willen Menschen und Menschlichkeit vernichten.

Johannes Mario Simmel hat dieses Buch geschrieben, um uns wachzurütteln, um vor der heraufziehenden Katastrophe zu warnen, um uns zu zeigen, dass die Schaffung universeller Menschlichkeit das höchste Ziel ist, dem alles Planen und Wirken dienen sollte.

~ Liebe ist nur ein Wort ~

1924-2009

Dies ist die Geschichte einer großen Liebe, aufgezeichnet von Oliver Mansfeld, einundzwanzig Jahre alt, Sohn eines Schiebermillionärs, Schüler eines Internats im Taunus. Er erzählt die Geschichte, um "aller Welt ohne Furcht un Scham die Wahrheit zu sagen" - die Wahrheit über seinen Vater, den er haßt; die Wahrheit über seine, Olivers Liebe zu der schönen Verena Lord, die ihren Mann, den großen Bankier, betrügt und für die Liebe "nur ein Wort" ist; die Wahrheit über die Menschen, die Olivers Liebe zu Verena zunichte machen wollen: den heimtückischen, bösen Krüppel Hansi, die mannstolle Geraldine, den erpresserischen Diener Leo und den so nobel auftretenden Bankier Lord.
"Liebe ist nur ein Wort", hat Verena gesagt, und dann wird es doch eine Liebe ohnegleichen, eine Liebe, die sich vor aller Welt verbergen muß und die dennoch jede Bosheit, jedes Hindernis überwindet; die in rauschhaftem Glück auf der Insel Elba gipfelt - die zuletzt tragisch zerbrechen muß unter der Gewalt des Bösen, das stärker bleibt, als das Sehnen machtloser Menschen.

Was Johannes Mario Simmel seinen Oliver Mansfeld schreiben läßt, ist in seiner schonungslosen Ehrlichkeit ein glühendes Bekenntnis zum Recht auf Liebe und eine schneidend scharfe Anklage gegen jene Welt der Großen, die von Selbstsucht, Macht und Geld regiert wird.

Sophie dazu: ..dem ist nichts hinzuzufügen..einfach lesen..

~ Die Schwingen des Horus ~

*1933

Originaltitel: The Seventh Scroll

Aus dem Dunkel der Jahrtausende ans Licht gebracht: das geheimnisvolle Testament einer unerfüllten Liebe - und der Schlüssel zur verschollenen Begräbnisstätte des großen Pharao Mamose. Ein Wettlauf mit skrupellosen Grabräubern beginnt...

"Liebe,Tod und Intrigen im Tal der Könige: phantastisch erzählt, packend kontruiert - einfach exzellent!"

Weekend Telegraph

Sophie dazu: Eine wirklich "dicke Schwarte", aber niemals langweilig....


~ Die russische Gräfin ~

*1938

Originaltitel: Weighed in the Balance

Wegen seiner Liebe zur bürgerlichen Gisela hat Kronprinz Friedrich aus dem kleinen deutschen Fürstentum Felzburg auf seine Thronansprüche verzichtet. Seither reist das Paar durch Europa und sind gern gesehene Gäste in allen Adelshäusern. Doch dann fällt Freidrich bei einem Jagsausritt vom Pferd und stirbt trotz der aufopfernden Pflege seiner Gemahlin. Niemand zweifelt an einer natürlichen Todesursache - bis die rothaarige russische Gräfin Zorah Rostova auftaucht und Gisela beschuldigt, Friedrich umgebracht zu haben. Der berühmte Londoner Anwalt Sir Oliver Rathbone bittet daraufhin seinen alten Freund William Monk, diskrete Nachforschungen anzustellen. Schon bald muß Monk erkennen, dass in den Kreisen des Hochadels vieles nicht zum besten steht....

Ein Kriminalroman aus dem viktorianischen England

Sophie dazu: ..wie immer bei Anne Perry...viele Irrungen und Wirrungen bis zur überraschenden Auflösunge des Falles..