Mittwoch, 15. Dezember 2010

~ Das Haus am See ~

Originaltitel: The Lakehouse

Architekt Alex zieht in ein verlassenes Haus, das einst von seinem berühmten Vater erbaut wurde. Er findet im Briefkasten ein Schreiben der Vormieterin Kate. Zwischen den beiden entwickelt sich eine innige Brieffreundschaft. Doch irgendetwas stimmt nicht. Es stellt sich heraus, das zwischen den beiden eine Zeitspanne von zwei Jahren liegt. Da sich die beiden sehr zueinander hingezogen fühlen beschließen sie sich zu treffen und fordern somit das Schicksal heraus....

~ Braveheart ~

Braveheart von 1995 ist ein leidenschaftliches Epos über den Schotten
William Wallace, der im 13. Jahrhundert die Revolte gegen den tyrannischen englischen König Edward I. anführte.

Gibson stellt Wallace sehr behutsam als einen Mann dar, der der Geschichte aus dem Weg gehen will, bis die Ereignisse ihn zum Handeln zwingen.

Die nun folgende Freundschaft und der Mut, den Wallace auf dem Schlachtfeld mit seinen Kriegern teilt, ist unverfälscht und so erhebend, dass beim Zuschauer Neid ausgelöst wird. Auch als die Sache anfängt schiefzulaufen, bricht der Film nicht einfach unter der düsteren Atmosphäre zusammen. Eine der beeindruckendsten Elemente des Films ist der Wirklichkeitsanspruch, mit dem Gibson die Schlachtszenen filmt, in der Hunderte von Statisten (unter anderem auch die Nachfahren von William Wallace, sie stehen in der ersten Reihe neben Gibson) mittelalterliche Waffen schwingen.

Sophie dazu: wie immer im Original gesehen, einwandfrei, spannend, lehrreich und handwerklich perfekt. Allerdings sind es für meinen Geschmack der blutrünstigen Schlachten ein paar zu viele.

~ Gefährliches Geheimnis ~


Originaltitel: A Funeral in Blue

Ein spannender Fall für Detektiv William Monk

London 1961. Elissa Beck wird ermordet in einem Maleratelier aufgefunden. Ihr Ehemann, der böhmische Arzt Kristian Beck, gilt bald als Hauptverdächtiger. Doch Privatdetektiv William Monk will nicht an die Schuld des Arztes glauben. Er deckt bei seinen Nachforschungen nicht nur Elissas Spielsucht auf, sondern stößt auch auf Spuren, die in ihre Wiener Vergangenheit führen - und die ist keineswegs lupenrein...

"In Anne Perrys victorianischem England pulsiert das Leben; es ist mit wunderbaren Figuren bevölkert, die man nicht mehr vergisst."

Faye Kellerman

Sophie dazu: leidlich spannend, recht langatmig und dann eine ganz einfache Lösung...
dieser Anne Perry ist so gar nicht nach meinem Geschmack, darf auch mal sein....

Donnerstag, 2. Dezember 2010

~ Der geheime Faden ~

Kylie Fitzpatrick
*1964

Originaltitel: Tapestry

Sie ist Historikerin und meint alles zu wissen über die Schlacht von Hastings und den Teppich von Bayeux, die wohl berühmteste Stickarbeit des 11. Jahrhunderts.
So zweifelt Madeleine zunächst an der Echtheit des Tagebuchs einer königlichen Stickerin, das sie übersetzen soll. Wie konnte das dicht beschriebene Pergament in dem schwarzen Ebenholzkästchen fast tausend Jahre unentdeckt bleiben? Und ist es überhaupt vorstellbar, dass eine Stickerin im mittelalterlichen Angelsachsen schreiben konnte?
Madeleine reist für ihre Recherchen nach Canterbury und entdeckt dort, dass eine mysteriöse Verbindung zwischen ihrer eigenen Familie und der Stickerin besteht.
Mehr noch: mit Hilfe des Tagebuchs kommt Madeleine einer verhängnisvollen Intrige am angelsächsischen Hof auf die Spur und lüftet schließlich das Geheimnis um den Teppich von Bayeux....

"Eine packende Reise ins Mittelalter"

Bella

"Ein spannender Schmöker - besonders für all jene, die Historie aus Frauensicht mögen."

Flensburger Tageblatt

Montag, 25. Oktober 2010

~ Die Bekenntnisse des Hochstablers Felix Krull ~

Thomas Mann
1875 - 1955

"Felix Krull ist der Schelmenroman unserer Zeit. Wir wüßten auch aus weit entlegeneren Zeiträumen nirgendwo ein so schelmisches Schelmenstück und ein so elegantes, geistvolles, kluges, farbenvolles und spannendes anzugeben, wie es dieser Felix Krull ist. Indem er einen Menschen schildert, der völlig außerhalb ihrer Moralgesetze steht, aber doch auf das amüsanteste und scharfsinnigste über sie moralisiert, wächst der Roman zu einer bedeutenden Kritik der Epoche und erschafft eine Galerie von menschlichen Typen, die diese Kritik höchst lebendig illustrieren. Die Fülle und originelle Konstruierung dieser Typen ist erstaunlich. Es gibt Stellen im Felix Krull, die Anwartschaft auf immerwährende Berühmtheit haben."

Martin Beheim-Schwarzbach

"Ein kunstvolles Rankenwerk von kaustischem Witz und feiner Skurrilität, von derber Komik und volltönendem Humor."

H.-W. Sabais

Sophie dazu: das Buch wurde erfolgreich verfilmt mit Liselotte Pulver und Horst Buchholz

~ Der Tod in Venedig ~

Thomas Mann
1875 - 1955

Sechs Erzählungen und Novellen enthält dieser Band:

1. Der Tod in Venedig
2. Tristan
3. Die vertauschten Köpfe
4. Gladius Dei
5. Schwere Stunde
6. Das Gesetz

~ Die Leopardin ~

*1949

Originaltitel: Jackdaws

Sie ist schön, sie ist mutig und sie hat einen tollkühnen Plan:
Felicity Clairet, genannt "die Leopardin", britische Agentin im besetzten Frankreich.
Um ihr Ziel zu erreichen, muss sie ein Team zusammenstellen, das nur aus Frauen besteht. Dabei kann sie nicht wählerisch sein. Denn für ihr Vorhaben bleiben ihr genau zehn Tage Zeit. Und der Feind ist der Leopardin bereits auf der Spur...

~ Sixtinische Verschwörung ~

Philipp Vandenberg
*1941

Ein historisches Detektivstück, ein politischer Thriller, eine vatikanische Enthüllungsstory

Eine merkwürdige Entdeckung bei der Restaurierung der Sixtinischen Kapelle beunruhigt die Gemüter: Einzelne Bildfelder sind mit Buchstaben versehen, deren Abfolge keinen Sinn ergibt. Auf der Suche nach einer Erklärung stößt Kardinal Jellinek, Präfekt der Glaubenskongregation, in den Geheimarchiven des Vatikans auf ein Dokument, das die Lehre der Kirche in ihren Grundfesten zu erschüttern droht. - Ist dies die späte Rache des Michelangelo an Gottes Stellvertreter?

Sophie dazu: genial aufgemacht und spannend bis zu Schluss....

~ Die Straße ins Nichts ~

James Lee Burke
*1936

Originaltitel: Purple Cane Road

Im Staatsgefängnis von Lousiana droht der jungen Kreolin Letty Labiche die Hinrichtung, obwohl sie möglicherweise unschuldig ist. Als Detective Dave Robischeaux Ermittlungen zu ihrer Rettung anstellt, stößt er überraschend auf die Spur seiner vor mehr als dreißig Jahren verschwundenen Mutter: Sie war damals einfach fortgegeangen, und nun erfährt er, dass sie von zwei brutalen Polizisten aus New Orleans als unliebsame Zeugin ermordet wurde. Doch der Informant wird kurz darauf ebenfalls ermordet....

"Die Robicheaux-Romane sind die besten Thriller in der amerikanischen Literatur. Straße ins Nichts ist der bisher beste von allen."

John Sandford

"Kein anderer Autor besitzt größeren Einfluss auf den zeitgenössischen Kriminalroman als James Lee Burke."

Michael Connelly

~ Der blaue Vogel ~

*1924

In der weiten Landschaft Ostholsteins, inmitten ihrer Hügel und Seen, zwischen Lütjenburg und Plön, liegt Bredenkamp, ein stattliches Gut - Heimat, Nachbarschaft und in den Jahren nach 1945 Durchgangsstation für viele: die Leute vom Gut, die Freunde und zahlreiche Flüchtlinge. Die Pferde nicht zu vergessen, die zum Leben dieser Menschen gehören.
Der blaue Vogel bringt Glück für die Leute auf Bredenkamp, heißt es in einer alten Chronik. Wenn er davon fliegt beginnen die Jahre der Not; seit Jahren hat ihn keiner mehr gesehen.
Und in der Tat erleben die Menschen hier böse Zeiten: Jon Kamphoven, der Gutsherr, hat zwei Söhne verloren, der dritte büßt auf Lebenszeit für eine entsetzliche Tat. Er ist darüber hart und nunnahbar geworden. In seiner Enkeltochter Christine wächst die neue Gutsherrin heran, die es versteht, einen großen landwirtschaftlichen Betrieb erfolgreich zu führen. Sie hat in früher Kindheit einen Schock erlitten und ist seitdem scheu und verschlossen, selbst als junge Frau weicht sie vor jeder BIndung zurück. Erst einem Fremden, einem Mann aus einer ganz anderen Welt - klug, erfahren und geduldig - gelingt es, Christineaus ihrer Starre zu befreien.
Ganz anders Winnie, Chirstines lebensfrohe und unbeschwerte Cousine, die auch auf Bredenkamp aufwächst. Ihre Probleme beginnen erst später, aber Bredenkamp bietet ihr Schutz und Zuflucht.
Und eines Tages kommt aus Amerika , unerwartet und unwillkommen, Christines Halbschwester Moira aufs Gut: sensibel, labil, eine Künstlernatur von hintergründiger Leidenschaft. Christine, die diese junge Schwester Moira voller Hingabe liebt und sich für sie verantwortlich fühlt, gerät in einen neuen Konflikt, als ihre Zuneigung eines Tages mit Abneigung und Hass erwidert wird.
Und doch kehrt der blaue Vogel eines fernen Tages zurück. Ein Kind hat ihn gesehen.....

Sophie dazu: recht spannender Liebesroman mit vielen Verwicklungen...leichte Lektüre nach anstrengenden Arbeitstagen..

Montag, 11. Oktober 2010

~ Die Wanderhure ~


Die grausame Welt des Mittelalters und der Kampf einer Frau um ihr persönliches Glück.

Konstanz im Jahre 1410: Als Graf Ruppert um die Hand der schönen Bürgerstochter Marie anhält, kann ihr Vater sein Glück kaum fassen. Er ahnt nicht, dass es dem adeligen Bewerber nur um das Vermögen seiner künftigen Frau geht, und dass er dafür vor keinem Verbrechen zurückschreckt.
Marie und ihr Vaer werden Opfer einer gemeinen Intrige, die das Mädchen zur Stadt hinaus treibt.
Um zu überleben, muss sie ihren Körper verkaufen.
Aber Marie gibt nicht auf...

Der Stoff wurde verfilmt und am 05. Oktober 2010 bei Sat 1 gesendet.

Sophie dazu: spannende Geschichte, stellenweise ziemlich heftig, aber wohl der damaligen Zeit geschuldet....auch wenn man den Film gesehen hat, es lohnt sich zu lesen...

~ Dunkler Grund ~

*1938

Originaltitel: Sins of the Wolf

England zur Zeit der Königin Victoria

Flackernde Gaslampen in prunkvollen Salons, klackende Pferdehufe auf feuchtglänzendem Pflaster - und eine Eisenbahnfahrt mit tödlichem Ausgang.

Privatdetektiv William Monk, penetrant hartnäckig und auf verzwickte Fälle spezialisiert, nimmt die Ermittlungen auf; zumal er einer Frau helfen kann, der er schon lange gewogen ist.

"Anne Perry stattet ihre Romane mit psychologischer Spannung und unvergesslichen Personen aus. Das Ergebnis ist erste Klasse."

THE NEW YORK TIMES

Sie ist für die Aufgabe wie geschaffen: Als in einer englischen Zeitung eine Betreuerin für die Reise einer vornehmen, etwas kränkelnden älteren Dame von Edingburgh nach London gesucht wird, packt Hester Latterly entschlossen zu. Neugierig fährt die ehemalige Krankenschwester aus dem Krimkrieg nach Schottland und wird dort in ihre Aufgabe eingewiesen. Sie soll ihre Schutzbefohlene, Mrs. Farraline, während der ermüdenden Eisenbahnfahrt nicht nur unterhalten, sondern der Herzkranken auch die genaue Dosis einer Digitalis-Medizin verabreichen. Doch als zwei Tage später der Zug in London ankommt, macht Hester eine grausige Entdeckung. Die ihr anvertraute Patientin ist in der Nacht gestorben - eines natürlichen Todes, wie zunächst alle annehmen. Doch dann taucht in Hesters Gepäck eine wertvolle Perlenbrosche der Toten auf. Und als schließlich die Obduktion als Todesursache eine Überdosis Digitalis ergibt, wird aus der Anklage wegen Diebstahls eine Anklage wegen Mordes.

Ein verzwickter Fall für Privatdetektiv William Monk, der Hester helfen will. In Edingburgh nimmt er die Ermittlungen auf unf versucht hartnäckig, hinter die Geheimnisse der Familie Farraline zu kommen. Denn dass hinter der Fassade dieser hochanständigen viktorianischen Familie nicht alles zum besten steht, wird schnell klar....

Sophie dazu: ein typischer Anne Perry Krimi, jede Menge Irrungen und Wirrungen, bis die Wahrheit dann endlich ans Licht kommt. Aber dadurch auch spannend bis zur letzten Seite.

Montag, 16. August 2010

~ Lieb Vaterland magst ruhig sein ~

1924-2009

Die erregend abenteuerliche Geschichte eines Mannes mit dunkler Vergangenheit, hineingestoßen in die infernalische Welt des Geheimdienstes von Ost und West; ein buntes Panorama Berlins im Jahre 1964, diesseits und jenseits der Mauer; eine Darstellung der Männer, die Fluchttunnels von Ost nach West planten, finanzierten und bauten - all das bringt dieser Roman mit seinem vielschichtigen, dramatischen Geschehen. Aber er ist mehr als eine packende Geschichte reicher Männer und armer Teufel, undurchsichtiger Politiker und gerissener Geschäftemacher, schwerer Jungs und leichter Mädchen - er ist ein leidenschaftlicher Anschlag gegen die Großen unserer Zeit, die sich für ihre weitgespannten Pläne der Kleinen bedienen und sie schuldig werden lassen, gegen jene Mächtigen, die um der Macht willen Menschen und Menschlichkeit vernichten.

Johannes Mario Simmel hat dieses Buch geschrieben, um uns wachzurütteln, um vor der heraufziehenden Katastrophe zu warnen, um uns zu zeigen, dass die Schaffung universeller Menschlichkeit das höchste Ziel ist, dem alles Planen und Wirken dienen sollte.

~ Liebe ist nur ein Wort ~

1924-2009

Dies ist die Geschichte einer großen Liebe, aufgezeichnet von Oliver Mansfeld, einundzwanzig Jahre alt, Sohn eines Schiebermillionärs, Schüler eines Internats im Taunus. Er erzählt die Geschichte, um "aller Welt ohne Furcht un Scham die Wahrheit zu sagen" - die Wahrheit über seinen Vater, den er haßt; die Wahrheit über seine, Olivers Liebe zu der schönen Verena Lord, die ihren Mann, den großen Bankier, betrügt und für die Liebe "nur ein Wort" ist; die Wahrheit über die Menschen, die Olivers Liebe zu Verena zunichte machen wollen: den heimtückischen, bösen Krüppel Hansi, die mannstolle Geraldine, den erpresserischen Diener Leo und den so nobel auftretenden Bankier Lord.
"Liebe ist nur ein Wort", hat Verena gesagt, und dann wird es doch eine Liebe ohnegleichen, eine Liebe, die sich vor aller Welt verbergen muß und die dennoch jede Bosheit, jedes Hindernis überwindet; die in rauschhaftem Glück auf der Insel Elba gipfelt - die zuletzt tragisch zerbrechen muß unter der Gewalt des Bösen, das stärker bleibt, als das Sehnen machtloser Menschen.

Was Johannes Mario Simmel seinen Oliver Mansfeld schreiben läßt, ist in seiner schonungslosen Ehrlichkeit ein glühendes Bekenntnis zum Recht auf Liebe und eine schneidend scharfe Anklage gegen jene Welt der Großen, die von Selbstsucht, Macht und Geld regiert wird.

Sophie dazu: ..dem ist nichts hinzuzufügen..einfach lesen..

~ Die Schwingen des Horus ~

*1933

Originaltitel: The Seventh Scroll

Aus dem Dunkel der Jahrtausende ans Licht gebracht: das geheimnisvolle Testament einer unerfüllten Liebe - und der Schlüssel zur verschollenen Begräbnisstätte des großen Pharao Mamose. Ein Wettlauf mit skrupellosen Grabräubern beginnt...

"Liebe,Tod und Intrigen im Tal der Könige: phantastisch erzählt, packend kontruiert - einfach exzellent!"

Weekend Telegraph

Sophie dazu: Eine wirklich "dicke Schwarte", aber niemals langweilig....


~ Die russische Gräfin ~

*1938

Originaltitel: Weighed in the Balance

Wegen seiner Liebe zur bürgerlichen Gisela hat Kronprinz Friedrich aus dem kleinen deutschen Fürstentum Felzburg auf seine Thronansprüche verzichtet. Seither reist das Paar durch Europa und sind gern gesehene Gäste in allen Adelshäusern. Doch dann fällt Freidrich bei einem Jagsausritt vom Pferd und stirbt trotz der aufopfernden Pflege seiner Gemahlin. Niemand zweifelt an einer natürlichen Todesursache - bis die rothaarige russische Gräfin Zorah Rostova auftaucht und Gisela beschuldigt, Friedrich umgebracht zu haben. Der berühmte Londoner Anwalt Sir Oliver Rathbone bittet daraufhin seinen alten Freund William Monk, diskrete Nachforschungen anzustellen. Schon bald muß Monk erkennen, dass in den Kreisen des Hochadels vieles nicht zum besten steht....

Ein Kriminalroman aus dem viktorianischen England

Sophie dazu: ..wie immer bei Anne Perry...viele Irrungen und Wirrungen bis zur überraschenden Auflösunge des Falles..

Freitag, 16. Juli 2010

~ Die Mücke im Bernstein ~

E.G. Stahl


Ein edles Schmuckstück - ein Bernsteintropfen, eine Mücke umschließend, vom Meer an die samländische Küste gespült - wird von Geschlecht zu Geschlecht weitervererbt, aber dieses Schmuckstück bringt kein Glück ...
Ostpreußen mit seinen schimmernden Küsten, dunklen Wäldern, leuchtenden Seen und goldgelben Weizenfeldern ist der Schauplatz dieses Romans, der sieben Jahrhunderte umfaßt, in denen sich die Geschicke mehrerer Familien erfüllen bis hin zu den tragischen
Geschehnissen der jüngeren Vergangenheit.

Sophie dazu: 700 Jahre Geschichte - spannend und lehrreich bis zur letzten Seite.

~ Sarum ~

Edward Rutherfurd
* 1948

Die Ebene um Sarum, das heutige Salisbury, gilt als eine der geschichtsträchtigen Landschaften der Britischen Inseln.
Edward Rutherford hat anhand von fünf Familienschicksalen die Entwicklung und Geschichte dieser Gegend und gleichzeitig Englands aufgezeichnetund zu einem einzigartigen historischen Panorama verwoben.

"7500 Jahre Spannung"

EXPRESS

Sophie dazu: kein Kommentar - unbedingt lesen.

Samstag, 12. Juni 2010

~ Die Frau in Weiß ~

1824 - 1889

Originaltitel: The Woman in White

Dieser Bestseller von 1859 wird den Lesern von heute ebenso willkommen sein, wie denen, die ihn vor mehr als hundert Jahren gelesen haben. Denn die Geschichte der mysteriösen Erbschaftsaffäre Limmeridge ist spannend vom Anfang bis zu letzten Seite.
Wilkie Collins läßt die Personen der Handlung selbst das Verbrechen enthüllen, dem die "Frau in Weiß" zum Opfer fiel und das nun Laura, die junge Erbin von Limmeridge bedroht. Wie es alle echten Bösewichtern ergeht, so werden auch Sir Percival Glydes Pläne zum Schluss vereitelt: seine dunkle Vergangenheit wird sein Verhängnis.

Sophie dazu: Als Kind habe ich die Verfilmung gesehen und konnte mich noch ziemlich gut daran erinnern, als ich das Buch erwarb. Allerdings zieht sich m.E. die erste Hälfte ziemlich in die Länge, aber es lohnt sich durchzuhalten, es wird immer spannender bis zum Schluss..

~ Vom Winde verweht ~


Margaret Mitchell
1900 - 1949

Originaltitel: Gone with the Wind

Einer der erfolgreichsten Romane des 20. Jahrhunderts, der mit Vivien Leigh und Clark Gable in den Hauptrollen Kinosensation war.
Das zu Herzen gehende Epos des amerikanischen Sezessionskrieges und der glanzvollen Südstaaten-Gesellschaft, in deren Mittelpunkt die stolze Schönheit der unverwüstlichen Scarlett O'Hara strahlt.
Im erregenden Auf und Nieder menschlicher Schicksale, politischer und sozialer Konflikte wird der Pulsschlag der Geschichte vernehmbar. Ein Buch von überwältigender Lebensfülle, ein erzählerisches Naturereignis.

"A remakable book, a spectecular book, a book that will not be forgotten"

Chicago Tribune

Sophie dazu: Der immer wieder gern gesehene Film kann das Buch nicht ganz ersetzen. Es lohnt sich zu lesen, besonders natürlich die Originalfassung...


~ Dr. Schiwago ~

Boris Pasternak
1890 - 1960

"Die Kunst Pasternaks vermag es, den Leser zu entführen dorthin, wo in derAnteilnahme am menschlichen Schicksal die politischen Gegensätze überbrückt und gleichgültig gemacht werden.
Das ist vielleicht das höchste Lob, das man einem literarischen Werk spenden kann. Ein Bestseller und doch hohe Literatur."

Helmut Heißenbüttel

Sophie dazu: Den Film kenne ich schon seit 35 Jahren, das Buch habe ich erst kürzlich erworben...auch wenn die Geschichte von Juri und Lara bekannt ist, unbedingt mal lesen... ein Klassiker...

~ Sein Bruder Kain ~

Anne Perry
*1938

Originaltitel: Cain his Brother

Ein Kriminalroman aus dem viktorianischen England

Warum ist der angesehene Geschäftsmann Angus Stonefield spurlos verschwunden? Und was hat sein zwielichtiger Zwillingsbruder damit zu tun?
Ein neuer, myteriöser Fall für William Monk, der auf der Suche nach einem möglichen Mörder durch das von Fieber und Typhus heimgesuchte viktorianische London streift und selbst von Gespenstern der Vergangenheit gejagt wird.

"Dieser Roman verdient höchste Lob für seine exzellente Handlungsführung, lebensnahen Figuren uns außergewöhnliche historische Authenzität"

Booklist

Sophie dazu: Spannender Krimi bis zum Schluss mit überraschender Auflösung, obwohl ich einen wagen Verdacht schon eher hatte..
Es gibt einen zweiten Handlungsstrang, der m.E. nicht vollständig zu Ende geführt wird..

Donnerstag, 20. Mai 2010

~ Von Bismarck zu Hitler ~

1907 - 1999

"..ein genialer Geist. Wir werden seinesgleichen nicht mehr sehen."

Der Spiegel

"Rundum ein gelungenes Werk"

Wiener Tagblatt

" Ein Buch, das mehr Geschichtsverständnis bietet als Stapel von Historikerschwarten"

Münchener Abendzeitung

"Die Furcht jahrzehntelanger Studien, ein bewegendes, manchmal sehr persönliches Vermächtnis eines Publizisten, der wie kein zweiter mit seinen Arbeiten das historische Bewußtsein der Öffentlichkeit beeinflußt und auch die Fachhistoriker immer wieder herausgefordert hat. "

Die Zeit

Sophie dazu:.. perfekte Aufarbeitung der Ereignisse von der Reichgründung bis zum III. Reich...kurzweilig zu lesen und gut verständlich...Haffner eben...

~ Die Wolkenjäger ~

Robert Mawson

Originaltitel: Under an English Haven

Bedenham 1943: In dem kleinen englischen Dorf werden provisorische Flugplätze für amerikanische Bomber angelegt. Einer der Piloten ist der Amerikaner John Hooper, dessen gesamte Crew bei einem Einsatz ums Leben kam. Tief traumatisiert von den Erlebnissen des Krieges findet er in Bedenham Hilfe bei der jungen Dorfschullehrerin Heather Garret, deren Mann seit Jahren verschollen ist. Zwischen den beiden entwickelt sich langsam eine tiefe Zuneigung. Doch von der Dorfgemeinschft wird diese verbotene Liebe mit unverhohlener Feindseligkeit betrachtet...

"Ein Roman der großen Gefühle"

Welt am Sonntag

"Höchst realistisch und tief bewegend"

Daily Express

Sophie dazu: ..und über die Grausamkeit des Krieges...

~ Gefährliche Trauer ~


Origianltitel: A Dangerous Morning

London zur Zeit Königin Victorias: Im prunkvollen Stadthaus von Sir Basil Moidore treffen sich tagtäglich die Reichen und Mächtigen der Stadt. Doch mit einem erschütternden Todesfall bekommt die scheinbar heile Welt tiefe Risse: Oktavia, die schöne Tochter von Sir Basil, wird erstochen in ihrem Bett aufgefunden. Inspektor William Monk übernimmt den Fall und schleust seine Mitstreiterin Hester Latterly als Dienstmädchen in den Haushalt der Moidores ein. Mit ihrer Hilfe versucht er das Geheimnis , das das Haus umgibt, zu lüften - und sei es um den Preis von Hesters Leben...

"Anne Perry stattet ihre viktorianischen Kriminalromae mit psychologischer Spannung und unvergesslichen Personen aus. Das Ergebnis ist erste Klasse "

The New York Times

Sophie dazu: Ein wirklich perfektes Sittengemälde der Schönen und Reichen aus der zweiten Hälfte des 19-ten Jahrhunderts, die auch vor Mord nicht zurückschrecken...Hauptsache, die Fassade bröckelt nicht...sehr spannend, man vermutet so manches, und die Auflösung ist erschütternd...